dotnetwork

.NET Work Blog

View on GitHub

.net.work » de » 2008 » 9 » Datensicherung mit Rapidshare

Datensicherung mit Rapidshare

Published: 19.09.2008 00:00:00

Categories: linux

Tags: rapidshare

Es ist deutlich einfacher RapidShare als Backup-Medium zu nutzen, als erwartet. Meine Variante will ich dem geneigten Linux-Admin hier mal kurz näher bringen. Ausgehend für dieses mini-Howto ist Debian Linux (Etch). In diesem Beispiel sichere ich meine MySQL-Datenbank nach Rapidshare.

  1. Ich hab da mal was vorbereitet MySQL und Perl sollte bereits installiert sein. Fehlt eigentlich nur noch rar. Unter Debian kann man es einfach per apt-get installieren:

apt-get install rar unrar

  1. Vorbereitung Zunächst lege ich einen Ordner für die Backups an:

mkdir /down/rsbackup

  1. MySql-Backup

mysqldump --user= --password= >$(date +"%Y-%m-%e")\_backup.sql

Hiermit wird die komplette DB gesichert und in einer Datei mit Datumsinformationen im Dateinamen gespeichert.

  1. RAR Diese Datei packen wir nun mit rar und vergeben auch gleich ein Passwort:

rar a -p backup$(date +"%Y-%m-%e").rar  \*.sql

Wichtig: nach dem “-p” KEIN Leerzeichen

  1. Upload Zum Schluß muß die Datei nur noch hochgeladen werden. Hierfür gibt es ein fertiges Perl-Script bei Rapidshare. Am einfachsten direkt mit wget herunterladen:

wget [http://images.rapidshare.com/software/rsapi.pl](http://images.rapidshare.com/software/rsapi.pl)

Im Anschluss wird das Script dann ausgeführt:

perl rsapi.pl backup$(date +"%Y-%m-%e").rar prem

Und fertig.

Komplett läßt sich das ganze dann in ein Shell-Script packen (Berechtigungen setzen nicht vergessen) und dann z.B. per Cronjob aufgerufen werden:

cd /home/rsbackup mysqldump --user= --password= >$(date +"%Y-%m-%e")\_backup.sql rar a -p backup$(date +"%Y-%m-%e").rar  \*.sql perl rsapi.pl backup$(date +"%Y-%m-%e").rar prem

Viel Spaß beim Sichern